DAS WUNDER IM BLUT UND HERZ

 images-4

Das Herz, das Ihr Leben garantiert, und das dazugehörige Blutkreislaufsystem sind ein zentraler und unabdingbarer Teil dieser fehlerlosen und vollkommenen Ordnung. Diese wundersame Flüssigkeit namens Blut, die vom Herz durch Ihren Körper gepumpt wird, versorgt jede Zelle in ihm mit lebensnotwendigen Substanzen, sobald es zu fließen beginnt. Sie erreicht jeden Punkt Ihres
Körpers, von den Augen bis zu den Zehenspitzen, durch ein perfekt geplantes Kreislaufsystem, das sich durch den ganzen Körper erstreckt. Solange Sie wachsen, dehnt es sich aus. Wenn Sie krank werden, schützt es Sie. Es ernährt jede einzelne Zelle, um Sie überleben zu lassen. Blut, diese Ihren Körper durchströmende Flüssigkeit, ist ein Wunder, ein Geschenk Gottes.

Betrachten Sie sich selbst im Spiegel. Können Sie etwas spüren von der Existenz einer karmesinroten Flüssigkeit, die mit hoher Geschwindigkeit und unter hohem Druck etwa 2 mm unter Ihrer Gesichtshaut fließt? Sind Sie sich des staunenswerten Netzwerks von Adern bewusst, das insgesamt tausende Kilometer lang ist, und einer Pumpe namens Herz, die Ihr Blut einige Meter hoch spritzen könnte?

Nein! Nichts davon werden Sie im Spiegel bemerken. Und dennoch findet all das unaufhörlich in Ihrem Körper statt, Ihr ganzes Leben lang. Selbst während Sie schlafen, pumpt Ihr Herz mit großer Kraft und hörbar als Herzschlag Blut durch Ihren Körper, und das Blut durchfließt ihn mit hoher Geschwindigkeit, spürbar als Ihr Puls. Der Hauptgrund, weshalb Ihnen all das nicht bewusst ist,
ist Ihre empfindliche, nur für Sie erschaffene Haut. Sie verleiht Ihnen Ihr mehr oder weniger attraktives, wohlgeordnetes und ruhiges Äußeres, hinter dem all diese Körperaktivitäten im Verborgenen ablaufen. Dieses staunenswerte Kreislaufsystem funktioniert durch das Zusammenwirken von Blut, Herz und einem verzweigten und verästelten Netz von Adern und Äderchen, und es ist ständig “in Betrieb”. Es ist einer der eindrucksvollsten Beweise für die Göttliche Schöpfung.

Das Blut fungiert in zweierlei Hinsicht: als Transportmittel und als Regulator im Körper. Es ist ständig im Fluss und bewältigt dabei eine ganze Reihe von Aufgaben, für die es geschaffen ist :

  • Das Blut ist verantwortlich für fast die gesamte Kommunikation innerhalb des Körpers.

  • Alle für die Zellen und damit den Energiehaushalt des Körpers notwendigen Nährstoffe werden vom Blut transportiert.

  • Das Blut reguliert die Körpertemperatur ähnlich wie eine Klimaanlage. Durch seine unaufhörliche Zirkulation bleibt unsere Körpertemperatur stets konstant.

  • Durch die ständige Zirkulation bleiben die Antikörper und Weißen Blutkörperchen in ständiger Alarmbereitschaft gegen eindringende Fremdkörperchen. Das Blut ist auch verantwortlich für den Transport von Nährstoffen im Körper.

  • Das Blut ist auch verantwortlich für den Transport von Nährstoffen zu allen Zellen im Körper.

  • Die Arterien und Venen fungieren zugleich als eine Art Kläranlage im Körper, die alle Abfallstoffe und Toxine entsorgt.

  • Das Blut enthält auch eine Art Reparatursubstanz, die sofort irgendwelche Verletzungen des Adernsystems lokalisiert und repariert.

Unterschiede, weil jene Zellen, die das Muskel- und Knochengewebe bilden, eng aneinander gebunden sind. Zwar sind die Blutzellen auch eine Art von Zellgewebe, aber sie bewegen sich völlig frei und unabhängig voneinander im Körper. Im Blutplasma sind das Rote Blutkörperchen (Erythrozyten), Weiße Blutkörperchen (Leukozyten) und Thrombozyten.

Wie aber funktioniert ein derart komplexer Mechanismus, der so viele Aufgaben gleichzeitig bewältigen muss? Welche Komponenten wirken dabei mit? Wodurch werden sie synchronisiert mit dem Blutkreislauf? Welche Körpermoleküle sind wofür zuständig? Wie erfüllen sie ihre jeweilige Aufgabe, und wie bewegen sie sich? Woher erhalten sie ihre Instruktionen, und wie sind
sie organisiert? Diese Antworten werden zu einer äußerst wichtigen Wahrheit führen, die bedeutsam für unser ganzes Leben ist: Dass unser Körper keineswegs zufällig so entstanden ist, wie er ist. Dieser unser Körper ist bis in die kleinste Kleinigkeit hinein perfekt durchgestaltet.

Der Ursprung unseres Körpers kann unmöglich irgendein zufälliges Zusammentreffen sein. Schon seit langer Zeit haben Wissenschaftler versucht, eine blutähnliche Flüssigkeit herzustellen, aber ohne Erfolg. Der entscheidende Grund dafür ist, dass das Geheimnis der vom Blut transportierten hochspezialisierten Moleküle und ihrer diversen Funktionen bis heute nicht restlos enthüllt werden konnte. Aber selbst wenn dieses Geheimnis irgendwann gelüftet werden sollte, wäre die synthetische Herstellung dieser Blutmoleküle für die Wissenschaftler noch immer eine schier unlösbare Aufgabe.

Das wird sofort klar, wenn wir die einzelnen Komponenten, aus denen sich Blut zusammensetzt genauer untersuchen. Denn jedes einzelne Molekül im Blut hat eine ganz bestimmte Aufgabe und ist genau dafür geschaffen. Anders ausgedrückt: Es kann nicht geleugnet werden, dass sich im Blutkreislauf das Wunder der Göttlichen Schöpfung ausdrückt. Denn es ist eben nicht nur einfach
eine Flüssigkeit, sondern ein Zellgewebe, ähnlich den Muskeln und Knochen in unserem Körper.

Allerdings gibt es dabei auch große Unterschiede, weil jene Zellen, die das Muskel- und Knochengewebe bilden, eng aneinander gebunden sind. Zwar sind die Blutzellen auch eine Art von Zellgewebe, aber sie bewegen sich völlig frei und unabhängig voneinander im Körper. Im Blutplasma sind das Rote Blutkörperchen (Erythrozyten), Weiße Blutkörperchen (Leukozyten) und
Thrombozyten.

Wenn ein Kind fällt und sich das Knie aufschlägt, verliert es tatsächlich Millionen Erythrozyten und Thrombozyten sowie Tausende Leukozyten. All diese Zellen im Blut sind jede für sich wichtig für unser Leben.

Die Zellen im Blut machen nur die Hälfte des Blutvolumens im Körper aus. Ein Tropfen Blut enthält etwa fünf Millionen Rote Blutkörperchen, 10.000 Weiße Blutkörperchen und 250.000 Thrombozyten.

Im menschlichen Körper zirkulieren durchschnittlich 5-6 Liter Blut, was etwa 7-8 % des menschlichen Körpergewichts ausmacht. Etwa die Hälfte davon ist der flüssige, oder auch “wässerige” Teil, das Blutplasma. Die andere Hälfte besteht aus Zellen und Molekülen mit verschiedenen Aufgaben. Ein einziger Blutstropfen, der aus einer winzigen Wunde an Ihrem Finger tropft, besteht aus etwa fünf Millionen Roten Blutkörperchen, 10.000 Weißen Blutkörperchen und 500.000 Thrombozyten. Jedes einzelne in dieser riesigen Teilchenmenge hat jeweils eine ganz bestimmte Aufgabe zu erfüllen.

Damit nicht genug, wird jede dieser Zellen ständig erneuert. Jeden Tag erzeugt Ihr Körper 260-400 Milliarden neue Blutzellen. Diese wahrhaft phänomenale Produktivität findet statt im Rückenmark und verdankt sich der schier unendlichen Teilungsfähigkeit der sogenannten Stammzellen. Ihre Aufgabe ist die Produktion der Blutkörperchen, die der Körper benötigt, und ihre diesbezügliche Leistungsfähigkeit ist unglaublich.

Les commentaires sont clos.